Unterstützung bei den ersten Schritten Ihres Projektes
Ich überprüfe Ihre bereits gefertigten Anträge auf Form und Inhalt und schlage Ihnen ggf. Änderungen vor.
mehr erfahren
Der Weg zu Ihren Finanzierungsquellen
Ich recherchiere für Sie jene Förder- und Drittmittel, die zu Ihnen und Ihrem Projekt passen
mehr erfahren
Unterstützung bei den ersten Schritten Ihres Projektes
Damit Sie die besten Voraussetzungen für Ihr Projekt haben, prüfe ich ob und inwiefern Ihr Vorhaben förderfähig ist
mehr erfahren
Previous
Next

Aktuelles 2021

Nächste Veranstaltungen

 

 

 

Neue Soziallotterie aidFIVE stellt sich vor

Am Donnerstag, den 02. Dezember, ab 18:30 Uhr – kostenlos –

 

Seit Juli 2021 ist die Soziallotterie aidFIVE aktiv. Sie wird in Zukunft mithilfe von Anschubfinanzierungen gemeinnützige Organisationen unterstützen. Ihr Schwerpunkt liegt in der Förderung von vielfältigen sozialen Projekten für Kinder und Jugendliche sowie hilfebedürftige Menschen. Die erste Bewerbungsphase für Projekte endet am 5. Januar 2022.

 

Sarah Tegeler (Social Impact Lead) stellt aidFIVE vor und beantwortet all eure Fragen, die ihr zur Förderung habt.

 

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Bei Interesse schreibt mir bitte eine E-Mail an vorhof@foerdermittelbuero.de. Gern könnt ihr dabei auch schon erste Fragen formulieren. Im Anschluss sende ich euch die Zugangsdaten zu.

 

 

 

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume: Veröffentlichung aktueller Förderaufrufe

 

01.11.2021

 

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume hat eine wunderbare Plattform von Aktuellen Förderaufrufen und Wettbewerben auf ihrer Homepage etabliert. Neben Fördermöglichkeiten zur Stärkung des ländlichen Raums werden auch jene zu den Themen Demokratie, Engagement und vielem mehr veröffentlicht.

 

 

Erste Ausschreibung der neuen aidFIVE Lotterie

 

01.11.2021

 

aidFIVE leistet Anschubfinanzierungen für Projekte gemeinnütziger Organisationen mit Kindern und Jugendlichen sowie hilfebedürftigen Menschen. Dabei sollen insbesondere neue und junge Organisationen gestärkt werden. Für bis zu zwei Jahre können projektbezogene Personal- und Sachkosten übernommen werden. Anschließend ist eine Verlängerung der Förderung um ein weiteres Jahr möglich.

 

Die erste Antragsfrist ende zum 05. Januar 2022.

 

 

House of Resources Berlin: Vereins Booster “2021 – it’s not over yet!’

 

01.11.2021

 

Mit dem Vereins-Booster „2021 – it’s not over yet!“ von bis zu 1.000 Euro stellt das House of Resources Berlin Mittel für Aktivitäten für insgesamt ca. 6 bis 7 Vereine zur Verfügung.

Dabei sollen kreative Aktionen gefördert werden, die dem Verein einen „winterlichen Boost“ geben. Die Aktivitäten können sowohl Maßnahmen sein, die den Verein intern stärken wie auch kleine kurze Aktionen für die Zielgruppen. Anträge können ab sofort gestellt werden. Die Projektabrechnung und Dokumentation muss spätestens am 29.11.2021 vollständig im Büro des House of Resources Berlin vorliegen.

 

 

Jfsb: Aktionstage für Familien & Kultur „Berliner Funkeln“

 

01.11.2021

 

Die jfsb fördert unter dem Motto „Familien mittendrin“ Aktionstage für Familien & Kultur mit bis zu 5.000 Euro mit dem Ziel Inklusion und Barrierefreiheit voranzubringen.

 

Die geförderten Initiativen können ihre Aktionstage mehrfach im Jahr durchführen und diese mit verschiedenen Kooperationspartner:innen, wie etwa Familienzentren, lokale Kulturschaffende oder Kultureinrichtungen mit Familienangeboten umsetzen.

 

Zudem werden Projekte zur Verstetigung von kulturellem Familienleben vor Ort gefördert.

 

Anträge können bis zum 15. Dezember 2021 gestellt werden.

 

 

Veranstaltungen des House of Resources Berlin:

 

 

 

Kurz notiert

 

 

Robert Bosch Stiftung: Common Ground – Über Grenzen mitgestalten

 

18.10.2021

 

Regionen, die Nachbarstaaten verbinden – Grenzregionen – sind besondere Räume, die viel Potenzial bieten. Mit dem Programm Common Ground – Über Grenzen mitgestalten fördert die Robert Bosch Stiftung die grenzübergreifende Beteiligung der Bevölkerung an der Gestaltung und Entwicklung ihrer Region. Durch inhaltliche Beratung zu Bürgerbeteiligungsprozessen und finanzielle Unterstützung zum Aufbau von Beteiligungsstrukturen soll eine verbindende Beteiligungskultur zwischen Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und lokaler Bevölkerung beidseits der Grenze etabliert werden.

 

Bewerben können sich Kommunen, Kommunalverbände, Landkreise aus Deutschland oder vergleichbare Einheiten aus einem der Nachbarländer gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Organisationen.

 

Bis zu acht Grenzregionen (Deutschland und seine Nachbarn) werden über zunächst drei Jahre insgesamt mit bis zu 1,3 Mio. € gefördert. Die Frist für die Einreichung einer ersten Interessenbekundung ist der 15.11.2021, die Frist für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen ist der 15.02.2022.

 

 

ZEIT-Stiftung: Sonderfonds für Projektförderungen

 

18.10.2021

 

Die ZEIT-Stiftung legt anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums einen Sonderfonds auf, bei dem sich gemeinnützige Organisationen für Projektideen bewerben können, die sich den Satzungsbereichen der Stiftung Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung zuordnen lassen und folgenden Schwerpunkten entsprechen:  Demokratie, Qualitätsjournalismus, Globalisierung, Nachhaltigkeit und Liberalität. Bewerbungen für eine Förderung zwischen 5.000 Euro und 25.000 Euro können bis zum 31.Oktober 2021 gestellt werden.

VolkswagenStiftung: Förderangebot für geflohene Wissenschaftler:innen aus Afghanistan

18.10.2021

Im Rahmen des Förderangebotes für geflohene Wissenschaftler:innen aus Afghanistan möchte die VolkswagenStiftung jenen afghanischen Wissenschaftler*innen helfen, die ihre Heimat seit der Machtübernahme der Taliban verlassen mussten. Ziel soll es sein sie bei der Integration in das deutsche Wissenschaftssystem und die hiesige Gesellschaft zu unterstützen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit einzuräumen, ihre wissenschaftliche Tätigkeit fortzusetzen.

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt: Informations-Plattform „Aktuelle Förderprogramme für Vereine und andere gemeinnützige Organisationen“

18.10.2021

Jene gemeinnützigen Organisationen, die sich stets über neue Fördermöglichkeiten informieren wollen, können dies ab sofort auch über die Informations-Plattform „Aktuelle Förderprogramme für Vereine und andere gemeinnützige Organisationen“. Die Liste wird stets aktualisiert. Zugleich sind jene aufgerufen ihre Ausschreibungen per E-Mail an die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt bekannt zu geben.

Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung: Integration vor Ort

18.10.2021

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung fördert mit dem Programm „Integration vor Ort“ niederschwellige Vorhaben von gemeinnützigen Organisationen und Initiativen, die Menschen mit Migrationshintergrund das tägliche Leben erleichtern und die Teilhabe in die Gesellschaft ermöglichen. Auf diese Weise soll der Zusammenhalt der Gesellschaft gestärkt werden. Die Förderung beträgt maximal 3.000 Euro.

Kurz notiert

 
 

ESF Plus Baden-Württemberg: Kontaktstellen für Zugewanderte aus der EU in arbeitsausbeuterischer Beschäftigung

 

07.09.2021

In Baden-Württemberg werden Kontaktstellen gefördert, die Zugewanderte beraten, die in fragwürdigen Beschäftigungsverhältnissen stehen bzw. ausbeuterisch sind.

Ziel des Projektaufrufes „Kontaktstellen für Zugewanderte aus der EU in arbeitsausbeuterischer Beschäftigung“ ist, diesen Menschen aus dem EU-Ausland Begleitung und Beratung anzubieten, die sie darin unterstützt, ihre Arbeits- und Lebenssituation konkret zu verbessern. Unter anderem soll dazu soweit möglich mit sozial verantwortungsbewussten Unternehmen zusammengearbeitet werden, die bereit sind, Betroffenen eine faire Beschäftigung zu bieten.

Die Antragsfrist endet zum 14. Oktober 2021.

Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und ESF: „Projektförderungen zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von zugewanderten Menschen insbesondere aus Südosteuropa, Mittel- und Osteuropa“

 

07.09.2021

Mithilfe der „Projektförderungen zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von zugewanderten Menschen insbesondere aus Südosteuropa, Mittel- und Osteuropa“ sollen Vorhaben gefördert werden, die den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie für diese  Zielgruppe  entgegenwirken  und  die  Menschen  bei  (Re-)Integration  in  Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit unterstützen.

Dabei sollen die Maßnahmen  sich  am  individuellen  Bedarf  der  Menschen,  am regionalen  Arbeitsmarkt als auch an den bereits vorhandenen Angeboten und Strukturen zur Unterstützung der Zielgruppe in der Kommune oder Region orientieren. Die Projekte müssen bis zum 31.März 2023 abgeschlossen sein. Anträge können bis zum 30. November 2021 gestellt werden.
 

 

Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung: Ideeninitiative “Kulturelle Vielfalt mit Musik”

 

07.09.2021

Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung unterstützt mit ihrer bundesweiten, jährlichen Ausschreibung “Kulturelle Vielfalt mit Musik” die Entwicklung und Umsetzung neuer Projektideen. Hierfür stehen Fördermittel in Höhe von mehr als 100.000 Euro zur Verfügung. Bis 15. Oktober 2021 können kreative Projektideen eingereicht werden, die das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft fördern.

Kurz notiert:

 

 

 

Veranstaltung: HoR goes digital – mit der Landeszentrale für politische Bildung

 
Am 07. September 2021 stellt die Landeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit dem House of Resources Berlin in der Veranstaltung “HoR goes digital – mit der Landeszentrale für politische Bildung” Fördermöglichkeiten und neue Themenschwerpunkte vor. Zur Zielgruppe zählen Migrant*innen- und andere Organisationen, die sich für Inklusion und Teilhabe in Berlin engagieren.
 

„Gestaltung einer demokratischen Einwanderungsgesellschaft – und die Rolle der Houses of Resources“

Im Rahmen des Einsatzes der House of Resources für deren Verstetigung richtet das House of Resource (HoR) Berlin in Kooperation mit weiteren HoR, das Netzwerk HoR Deutschland, am 15. September (10:00-12:00) die digitale Veranstaltung “Gestaltung einer demokratischen Einwanderungsgesellschaft – und die Rolle der Houses of Resources” aus.

Dabei werden Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wissenschaft, sowie der Houses of Resources und des zivilgesellschaftlichen Engagements (post)migrantischer Vereine ins Gespräch kommen. Interessierte können sich zu der Veranstaltung anmelden.

Aktion Mensch: Fluthilfe 2021

 

13.08.2021

Die Aktion Mensch stellt insgesamt 5 Mio. Euro Fluthilfe für vom Hochwasserbetroffenen Einrichtungen bereit, die inklusiv tätig sind und/ oder die Lebenssituation von Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten und Kindern- und Jugendlichen verbessern.

Folgende Förderinstrumente liegen hierfür vor

  • Soforthilfe zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit und der Barrierefreiheit (bis zu 20.000 Euro)
  • Investitionshilfe zur Wiederherstellung beschädigter Gebäude sowie zur Ersatzbeschaffung für beschädigtes Inventar (bis zu 300.000 Euro)
  • Weitere Fördermittel für Ersatzbeschaffung und Reparaturen von Fahrzeugen.

Anträge zur Fluthilfe können seit dem 06.August und noch bis zum 31. Dezember 2021 gestellt werden.

SINGA Deutschland und Robert Bosch Stiftung: Shaping Inclusive Societies

13.08.2021

Shaping Inclusive Societies | SIS hat sich vorgenommen, lokale, bereichsübergreifende Teams zu stärken, die sich aus Führungskräften in Kanada, Deutschland und Marokko zusammensetzen. Sie werden an ihrem eigenen Prozess von Bewusstseinsstärkung sowie an den von ihnen identifizierten Herausforderungen in Bezug auf Inklusion, Gleichberechtigung und Beziehungen in ihrem regionalen Kontext als Teil eines globalen Netzwerks arbeiten.

Über 14 Monate ist das Ziel des Projekts:

  • ein tieferes Bewusstsein für Denkweisen, Annahmen und Absichten in Bezug auf Inklusion aufzubauen
  • Fähigkeiten für das Design von sozialer Wirkung, inklusiver Sprache und Methoden der Mitgestaltung/Partizipation zu entwickeln
  • Einzel- und Teamcoachings anzubieten
  • eine Gemeinschaft von bewussten und wirkungsvollen Führungskräften im Bereich von Inklusion aufzubauen.
 

Bewerben können sich Führungskräfte, die sich leidenschaftlich für Migration und die Schaffung wirklich inklusiver Gesellschaften einsetzen und die:

  • aus verschiedenen Sektoren kommen und mit ihnen zusammenarbeiten
  • sich als Team aus mittelgroßen Städten in Kanada/Deutschland/Marokko mit einer gemeinsamen Herausforderung bewerben
  • ein starkes Engagement haben, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und alle unsere Workshops/Sitzungen zu besuchen
  • über sehr gute/hohe Sprachkenntnisse in Englisch verfügen.
 

Bewerbungen können noch bis zum 31. August 2021 eingereicht werden.

 

 

House of Resource Berlin: Ausschreibung: Das erste Jahr als Verein!

13.08.2021

Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich einiges in der Vereinsarbeit geändert, Projekte wurden digitalisiert oder konnten gar nicht mehr stattfinden und es galt sich neu zu organisieren.  Es ist auch eine Zeit,  in der viele Menschen erst begonnen haben ihr Engagement zu professionalisieren und genau an diesem Punkt möchten wir mit unserer Ausschreibung „Das erste Jahr als Verein!“ anknüpfen. Vier neugegründete Vereine und/oder Initiativen sollen die Möglichkeit bekommen verstärkte und bedarfsorientierte Unterstützung zu erhalten, um ihre Arbeit zu professionalisieren und strukturieren.
Bewerbungen können bis zum 01.09.2021 eingereicht werden.

House of Resources Magdeburg: Jugend(inter)KulturFonds // JKF

13.08.2021

In der neuen Förderperiode 2019-2022 können Jugendliche unter 27 Jahren aus Magdeburg und den umgebenden ländlichen Räumen Mittel aus dem neu zur Verfügung gestellten Jugend(inter)KulturFonds (JKF) beantragen.

Hierfür ist eine vereinfachte Antragstellung sowie Nachweisführung notwendig, die es den Akteur*innen recht unkompliziert ermöglicht, eine Förderung bis zu 500 € zu erhalten.

Stiftung Nord-Süd-Brücken: Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte

13.08.2021

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken vergibt in diesem Jahr zum fünften Mal den Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte, deren zentrale Inhalte die Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen ist. Dies können sowohl Projekte der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit sein wie auch Projekte von Partnerorganisationen im Globalen Süden.

Der Preis ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert.
Bewerben können sich bis zum 15. September 2021 gemeinnützige Vereine, die in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen gegründet wurden und dort ununterbrochen ihren tatsächlichen Vereinssitz haben.

Jugendstil Ideenfonds: Fördermittel für Projekte junger Migranten in Ostdeutschland

13.08.2021

Mithilfe des Jugendstil Ideenfonds sollen junge Migranten in den neuen Bundesländern bei der Mitgestaltung der Gesellschaft mit bis zu 1.000 Euro finanziell unterstützt werden können.

Förderfähig sind Projekte,

  • die neue Möglichkeiten für junge Mitmenschen schaffen und unsere Gesellschaft besser, schöner, toleranter gestalten wollen,
  • die andere junge Menschen mit Migrationsgeschichte inspirieren und einbinden,
  • die sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt, Dialog, Vielfalt und die Überwindung von Grenzen einsetzen.

Anträge können laufend gestellt werden.

Präventionspreis des Landes Brandenburg

13.08.2021

Mit dem Landespräventionspreis werden jährlich Organisationen und Projekte gewürdigt, die sich der Kriminalitätsprävention annehmen.
Unter dem Motto „(Kriminal-)Prävention in Zeiten von Corona“ können sich in diesem Jahr Organisationen bewerben, die gegen Verschwörungstheorien vorgehen, die Demokratie stärken und einen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben leisten. Die Bewerbungsfrist endet zum 15. September 2021.

Rheinland-Pfalz: Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“

13.08.2021

Bereits zum fünften Mal wird in Rheinland-Pfalz der Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“ ausgeschrieben.
Das Ziel liegt darin Organisationen und innovative Projekte sichtbar gemacht werden, die in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlichen Engagements digitale Akzente setzen und kreative Ansätze erproben und neue Wege beschreiten.
Bewerbungsschluss ist der 05. September 2021.

Fördermittel-wissenswert: Mentoring-Programm Fördermittelanträge

13.08.2021

Antrag schreiben, Kosten- und Finanzierungsplan aufstellen – wie geht das? Diese Fragen erreichen auch meine Kollegin Monika Vog oft. Deshalb hat sie einige Wochen an einem Programm getüftelt, das diese Fragen beantwortet und das Mentoring-Programm Fördermittelanträge entwickelt, dass auf die Bedürfnisse der Antragsteller eingeht und auch dessen zeitliche Kapazitäten berücksichtigt.

Kurz notiert

 

 
 

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE): Verschiedenen Fördermöglichkeiten

 

08.07.2021

Aktuell können sich gemeinnützige Organisationen bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) für folgende Förderungen bewerben:

  1. ZukunftsMut (zukünftig)

Gefördert werden hierbei Projekte zur Unterstützung von jungen Menschen und Familien, die stark unter den Folgen der Corona-Pandemie zu leiden haben.

  1. Ehrenamt gewinnen. Engagement binden. Zivilgesellschaft stärken (zukünftig)

Innerhalb dieses Programms werden mit bis zu 2.500,- Euro ehrenamtlich getragene Organisationen in strukturschwachen und ländlichen Regionen darin unterstützt, Nachwuchs für das Engagement zu gewinnen.

  1. Engagiertes Land, Frist: 25. Juli 2021

Hierbei soll der Aufbau von Engagement-Netzwerke in ländlichen und strukturschwachen Räumen gefördert werden.

  1. 100xDigital, Frist: 25. Juli 2021

Mit dieser Fördermaßnahme sollen bundesweit 100 gemeinnützige Organisationen aus unterschiedlichen Engagement-Feldern beim digitalen Wandel unterstützt werden.

  1. Bildungsturbo, Frist: 11. Juli 2021

Das Programm Bildungsturbo ermöglicht es geförderten Organisationen, ihre Fortbildungsprogramme im Bereich Engagement und Ehrenamt qualitativ maßgeblich weiterzuentwickeln. Ferner sollen durch Kooperationen untereinander und mit der DSEE neue Zielgruppen erschlossen und damit das Angebot verstetigt werden.

Rheinland-Pfalz: Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“

08.07.2021

Auch in diesem Jahr wird wieder in Rheinland-Pfalz der Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“ ausgeschrieben. Dabei sollen Organisationen und Projekte gewürdigt werden, die ehrenamtlich getragen sind und digital oder mit digitaler Unterstützung neue Wege beschreiten. Dabei können ganz unterschiedliche Ideen und Ansätze im Mittelpunkt stehen. Mit einem Preisgeld von jeweils 1.000 Euro werden letztlich 10 Organisationen nach Hause gehen. Die Bewerbungsfrist endet zum 5. September 2021.

Stiftung Bildung: Förderfonds “Demokratie weiter denken”

08.07.2021

Mithilfe des Förderfonds “Demokratie weiter denken” der Stiftung Bildung können Projekte und Ideen verwirklicht werden, die sich mit Grundlagen einer demokratischen Gesellschaft auseinandersetzen und soziale Gerechtigkeit z.B. in Form von Veranstaltungen fördern. Eine Förderung von bis zu 5.000 Euro kann jederzeit beantragt werden.

Gedenkstätte Deutscher Widerstand: Jugendwettbewerb „Remember Resistance 33-45“

08.07.2021

Beim Jugendwettbewerb „Remember Resistance 33-45“ der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V. sind Jugendliche im Alter von 14 – 25 Jahren aufgerufen sich mithilfe der Kunst mit der Geschichte auseinanderzusetzen und ein Zeichen gegen den Nationalsozialismus zu setzen. Bewerbungen können vom 1. September 2021 bis zum 28. Februar 2022 eingereicht werden.

Kurz notiert

 

 
 

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt: Neue Förderdatenbank

16.06.2021

Auf der Seite der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt können sich jetzt gemeinnützige Organisationen über aktuelle Förderausschreibungen informieren. Zugleich beinhaltet diese Datenbank eine Filterfunktion, wodurch gezielt nach passenden Programmen für die eigene Organisation gesucht werden kann.

BpB: Preis „Wir ist Plural“

16.06.2021

Gemeinsam mit dem Bundesverfassungsgericht vergibt die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) anlässlich des 70. Geburtstags der obersten Instanz zum Schutze des Grundgesetzes den Preis WIR IST PLURAL | Preis zur Stärkung der Demokratie. Bewerben können sich Organisationen wie überparteiliche Träger, Vereine und Initiative sowie gewerbliche Einrichtungen zum Beispiel aus dem Buchhandel, Einzelpersonen und Lokalmedien bis zum 20. Juni 2021.

Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft: local.history

16.06.2021

Die Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft (EVZ) möchte mit ihrem Förderprogramm local.history lokale Initiativen und Vereine bei der Gestaltung einer Erinnerungskultur vor Ort unterstützen. Dabei sollen sich die geförderten Projekte thematisch mit Orten, Personen und Ereignissen der NS-Geschichte auseinandersetzen.
Anträge können laufend gestellt werden. Die nächste Begutachtung findet am 01. September 2021 statt.
 

 

LAGSA-Online-Akademie: Spannende Online-Tutorials für Vereine

16.06.2021

In Kooperation mit dem House of Resources Magdeburg – Resonanzboden sind spannende und kostenfreie Online-Tutorials für gemeinnützige Organisationen im Rahmen der LAGSA-Online-Akademie entstanden. In den Lehrvideos geht es um gutes Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit.

Kurz notiert:

 

 

 

Veranstaltung: Öffnen oder nicht?!

 

Input & Austausch zu Öffnungsstrategien für Kulturschaffende

Eine Veranstaltung vom Landeszentrum Freies Theater Sachsen-Anhalt e.V. (LanZe e.V.) und der Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. (lkj Sachsen-Anhalt e.V.)

Termin                 4. Juni 2021 | 14-19 Uhr
Moderation        Angela Mund (LanZe e.V.), Kim Greyer (lkj Sachsen-Anhalt e.V.)
Raum                   Online via BigBlueButton (Link nach Anmeldung)

Die Inzidenzwerte sinken, die Bundesnotbremse ist in zunehmend mehr Regionen ausgesetzt, der Sommer steht an und der Hunger nach kulturellen Angeboten nach über einem Jahr Krisenmodus ist so hoch wie nie zuvor. Auch die Kulturschaffenden wollen endlich wieder ihre Projekte sichtbar werden lassen. Dabei stellt sich die Frage: Wie erarbeite ich eine gute Öffnungsstrategie, die für das Publikum und alle Beteiligten die höchst mögliche Sicherheit bietet? Welche Faktoren sind zu bedenken und wie kann ich die in die Gesamtplanung einbinden?

Das Thema ist vielschichtig und betrifft unterschiedliche Aspekte wie Landesverordnungen, Hygienekonzepte, Finanzierungsmodelle, Teststrategien, Apps, aber auch behördliche Genehmigungsverfahren und eine ausreichende Evaluation der Maßnahmen. Mit dieser Veranstaltung wollen wir einzelne Themen, die mit der Konzeption einer Öffnungsstrategie einhergehen, aufgreifen und anhand fachlicher Inputs ausloten. Es geht darum, konkrete Hilfestellungen zu geben, Fragen zu klären und in den Austausch zu kommen.

 

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf unseren Websites oder über den Link hier.

 

Anmeldefrist ist der 4. Juni um 12 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei.

BAMF: Multiplikatorenschulungen 2021

 

31.05.2021

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat auch in diesem Jahr wieder Multiplikatorenschulungen in der Integrationsarbeit ausgeschrieben.

Gefördert werden hierbei ein- oder mehrtägige Multiplikatorenschulungen zu folgenden Themengebieten:

  1. Digitalisierung als Chance begreifen –Modernes Vereins-und Projektmanagement

Ziel ist die Professionalisierung und Qualifizierung von (ehrenamtlich) in der Vereins- und Projektarbeit tätigen Mitarbeitenden.

  1. Vorurteile, Konfliktmanagement und Gewaltprävention

Ziel ist die Vermittlung von Kenntnissen über den zivilisierten Umgang mit Konfliktsituationen und von Wissen über den wirkungsvollen Abbau von Vorurteilen. Ebenso können nachhaltige Strategien zur Prävention von Gewalt vermittelt werden.

Anträge können bis zum 30. Juni 2021 von allen gemeinnützigen Vereinen und Organisationen der Integrationsarbeit gestellt werden. Die maximale Förderung beträgt 12.000 Euro.

Landespräventionspreis Sachsen-Anhalt 2021

 

31.05.2021

Mithilfe des Landespräventionspreises Sachsen-Anhalt sollen in diesem Jahr jene Projekte gewürdigt werden, die sich auf Landesebene der Präventionsarbeit im digitalen Raum angenommen haben und die auf andere Regionen übertragbar sind. Der Preis ist wie folgt dotiert: 1. Platz: 2.000 Euro, 2. Platz: 1.000 Euro, 3. Platz: 500 Euro.
Bewerbungen können bis zum 15. Juli 2021 eingereicht werden.

Landespräventionspreis Brandenburg 2021

 

31.05.2021

Mithilfe des Landespräventionspreises Brandenburg sollen erfolgreiche Ansätze zur Kriminalitätsprävention gewürdigt werden. Unter dem diesjährigen Motto:  „(Kriminal-)Prävention in Zeiten von Corona“ sollen jene Projekte vorgestellt werden, die sich erfolgreich jungen Menschen annehmen, die infolge von Zukunftsängsten (aufgrund der Corona-Pandemie) für Verschwörungstheorien empfänglicher sind und die Demokratie anzweifeln.

Bewerben können sich Vereine, Initiativen und Organisationen bis zum 15. September 2021. Das Preisgeld beträgt insgesamt 5.000 Euro.

Laureus Sport for Good Germany, Austria: Förderung sozialer Sportprogramme in Deutschland und Österreich

 

31.05.2021

Laureus Sport for Good Germany, Austria startet im April 2021 die neue Bewerbungsrunde für eine Förderung sozialer Sportprogramme in Deutschland und Österreich.

Interessierte Organisationen können sich über ein Online-Formular für eine 3-Jahres-Förderung ab Januar 2022 bis maximal 75.000€ pro Jahr bewerben. Laureus Sport for Good behält sich vor, Fördersummen und Förderzeitraum dem aktuellen Förderbudget der Stiftung anzupassen.

Die Voraussetzungen für eine Förderung können im aktuellen Kriterienkatalog nachgelesen werden. Grundsätzlich steht die Förderung allen gemeinnützigen Organisationen offen, die durch Sport gezielt einen Beitrag zur Lösung einer gesellschaftlichen Herausforderung in Deutschland und/oder Österreich leisten. Vereinssport-Angebote, Leistungssport oder Einzelsportler*innen sind von der Förderung ausgeschlossen.

Für 2022 begrüßt Laureus Sport for Good Germany, Austria vor allem Bewerbungen aus Österreich sowie Programme, die „Randsportarten“ in ihrer Arbeit einsetzen. Grundsätzlich sind alle Sportarten willkommen, soweit eine klare Zielsetzung in Hinblick auf gesellschaftliche Veränderung im Programm deutlich wird und es sich nicht um Leistungsförderung handelt.

Bewerbungsprozess
Organisationen, die sich noch nie bei Laureus Sport for Good Germany, Austria beworben haben, werden gebeten das Formular zur Interessenbekundung auszufüllen und bis zum 30.06.2021 einzureichen. Auf Basis der Informationen bewertet das Laureus Sport for Good Team, ob das Programm für die aktuelle Bewerbungsrunde eingeladen wird.
Organisationen, die sich bereits in der Vergangenheit beworben haben oder bereits gefördert wurden, werden ab dem 15. April von Laureus Sport for Good eingeladen, direkt eine Bewerbung einzureichen. Bewerbungsschluss ist der 31.07.2021.

Eine Rückmeldung zu den Bewerbungen können die Organisationen im Herbst erwarten.
 

 

Kurz notiert

 

 

 

HoR goes digital – Die „Stiftung Nord-Süd-Brücken“ stellt sich vor –

 

19.05.2021 | 16:00-18:00 Uhr | online

Mit ihrer Arbeit möchte die Stiftung zu einer gerechteren Welt beitragen, indem die Ursachen von Armut, Ungerechtigkeit, Ausbeutung und ungleichen Chancen abgebaut werden. Die Vereine und Initiativen werden zudem durch verschiedene Qualifizierungs- und Beratungsangebote unterstützt. Die Stiftung befördert auch den Dialog und die Begegnung zwischen Menschen aus dem Globalen Süden und Norden. Hierbei stehen gegenseitiges Lernen, solidarisches Miteinander und die gemeinsame Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt-Gesellschaft im Vordergrund. Daher fördert die Stiftung auch Inlandsprojekte, die sich für gerechtere Rahmenbedingungen im Bereich der Wirtschafts-, Umwelt-, Außen- und Sicherheitspolitik einsetzen. Als Teil der ostdeutschen Zivilgesellschaft streitet die Stiftung auch für eine solidarische, weltoffene und faire Gesellschaft.

Mehr Infos finden Sie hier.
Anmeldungen sind auch über Facebook möglich.

»Digital und analog vernetzt« – Interaktiv und kreativ in der Corona-Zeit

Dienstag 27. April | 17:00-20:00 Uhr | Zoom-Workshop

Wie koordinieren Sie gerade ihre Vereinsarbeit? Was bieten Sie gerade Ihren Zielgruppen an? Gar nichts oder haben Sie Ihre Angebote komplett ins digitale verlagert? Womit arbeiten Sie und welche Tools nutzen Sie dafür? Überlegen Sie vielleicht auch, was sie im öffentlichen Raum anbieten können, ohne gegen Hygieneauflagen und Kontaktbeschränken zu verstoßen?

Der Workshop behandelt infrastrukturelle Fragen nach Vernetzung oder Förderung, stellt aber auch wertvolle Werkzeuge zur Umsetzung eurer Ideen vor u. a.

  • Video-Konferenzen
  • kreatives Schreiben
  • Whiteboards
  • Spiele, Ralleys & Co
  • Umfragen & Feed backt
  • ….

Im gemeinsamen Austausch übergelegen wir, was davon vielleicht auf Ihre Arbeit übertragbar ist. Sie bekommen eine Checkliste mit der Sie neue Ideen entwickeln können und außerdem im praktischen Teil des Workshops die Möglichkeit, anhand dieser Liste selbst ein neues Angebot zu entwickeln.

Es werden bewährte Ideen (»best practice«) anderer Vereine und Institutionen vorgestellt, die aktuell, während Corona und trotz aktueller Auflagen funktionieren. »Digital und analog vernetzt« gibt Impulse zu den Bereichen: Musik, Theater, kulturelle Bildung, Bildende Kunst, Museum, Literatur/Bibliothek….

Referentinnen: Elisabeth Decker und Kirsten Mengewein
(Kunst- und Kulturvermittlerinnen und bieten mediengestützte kunst.kursionen an – seit 2020 digital. Vernetzt trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie)

Der Workshop findet online statt und ist kostenlos.
Anmeldungen bitte bis 26. April | 12:00 Uhr unter: Microsoft Forms
Der Zugang wird nach erfolgter Anmeldung mitgeteilt.
Die Veranstaltung auf der .lkj-website

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF): Multiplikatorenschulungen

 

13.04.2021

Mit dem Ziel das ehrenamtliche Engagement von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu stärken, fördert  das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein- und mehrtägige Multiplikatorenschulungen. Mit den vermittelten Kompetenzen können die Teilnehmenden einen gesamtgesellschaftlichen Beitrag zur Integration leisten.
Eine Förderung können alle Vereine und Organisationen der Integrationsarbeit erhalten, in denen Ehrenamtliche tätig sind. Dabei werden insbesondere Migrantenorganisationen berücksichtigt, die selbst Integrationsmaßnahmen durchführen möchten und sich weiterqualifizieren wollen.
Anträge können bis zum 30. Juni 2021 gestellt werden.
 

 

Bundeszentrale für politische Bildung: Ideenwettbewerb – MITEINANDER REDEN

 

13.04.2021

Mithilfe des Ideenwettbewerbs MITEINANDER REDEN soll die Umsetzung von Ideen und Projekten gefördert werden, die den wertschätzenden Dialog, demokratische Aushandlungsprozesse und Teilhabe vor Ort initiieren.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Bildungs- und Kulturträger, Vereine, Initiativen, Netzwerke, Bürgermeister:innen, Kommunalvertreter:innen, Ortsvorsteher:innen, Gemeindeverbände und -kooperationen und Unternehmen, die die ihren Sitz in ländlichen Regionen, Dörfern, Städten und Gemeinden mit bis zu 15.000 Einwohner:innen haben. Anträge für eine Förderung von bis zu 10.000 Euro können bis zum 17. Mai 2021 gestellt werden.

BfDT: Aktiv-Wettbewerb 2021 gestartet

 

13.04.2021

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) geht mit dem Aktiv-Wettbewerb in die nächste Förderrunde. In diesem Jahr werden insbesondere Projekte gewürdigt, die ihr zivilgesellschaftliches Engagement digital umsetzen und auf diese Weise die pandemiebedingten Herausforderungen meistern und als Chance nutzen. – Und die zugleich den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern, sich gegen politischen Extremismus aussprechen und Haltung zeigen. Bis zum 27. Juni können Bewerbungen eingereicht werden.

Förderpreis der Pill Mayer Stiftung für interkulturellen Dialog

 

13.04.2021

Alle 2 Jahre wird der Förderpreis der Pill Mayer Stiftung ausgeschrieben. Dabei werden nachhaltig wirkende interkulturelle Kulturprojekte für Kinder und/oder Jugendliche geehrt, die mit künstlerischen Ausdrucksformen den interkulturellen Dialog fördern. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. Einsendeschluss ist der 01. Mai 2021.

 

 

Hessische Landesregierung: Integrationspreis

 

13.04.2021

Der diesjährige Integrationspreis der Landesregierung Hessen wird unter dem Schwerpunkt „Teilhabe und Gesundheit in Pandemiezeiten“ ausgeschrieben. Dabei sollen insbesondere jene Initiativen gewürdigt werden, die sich trotz der erschwerten Bedingungen durch die Pandemie für gleiche Chancen einsetzen. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Bewerbungen können noch bis zum 02. Juli eingereicht werden.

Kurz notiert:

 

 

 

Neue Bundesländer: Ideenwettbewerb „Machen!2021“

 

Der Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer Marco Wanderwitz hat auch in diesem Jahr den Ideenwettbewerb „Machen!2021“ ausgerufen. Hieran können alle engagierten Gruppen teilnehmen, die in Dörfern, Klein- und Mittelstädten der neuen Bundesländer mit einer Einwohnerzahl unter 50.000 wohnen und in einer der folgenden Kategorien Ideen umsetzen wollen:

  • „Bürgerschaftliches Engagement – Lebensqualität stiften und Zusammenhalt stärken“
  • „Ost-West-Partnerschaften – Gemeinsamkeiten entdecken“
  • „Grenzüberschreitende Partnerschaften – Zusammenarbeit verbindet“

Die Bewerbungseinreichung ist bis zum 15. Mai 2021 möglich.

BfDT: Aktiv-Wettbewerb

Beim Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt können ab Ende März wieder Bewerbungen für den Wettbewerb “Aktiv für Demokratie und Toleranz” eingereicht werden. Zu den Schwerpunkten zählen folgende Themen: Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus. Dabei sollen die Projekte vorwiegend ehrenamtlich umgesetzt worden sein. Bewerben können sich sowohl Initiativen als auch Privatpersonen.

Berlin: Wettbewerb “Vielfalt unternimmt – Berlin würdigt migrantische Unternehmen”

 

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe schreibt zum zweiten Mal den Wettbewerb „Vielfalt unternimmt“ aus, für den sich Berliner Unternehmen mit migrantischen Hintergrund in folgenden Kategorien bewerben können:

  • Kategorie A: Unternehmen, die seit mindestens fünf Jahren am Markt sind und mehr als 30 Beschäftigte haben
  • Kategorie B: Unternehmen, die seit mindestens fünf Jahren am Markt sind und zwischen 0 und 30 Beschäftigte haben
  • Kategorie C: Gründer(innen)preis für Unternehmen, die seit mindestens einem Jahr und weniger als fünf Jahre am Markt sind (Stichtag: 25.01.2021)

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerbungen können bis zum 22. März 2021 eingereicht werden.

Kurz notiert

 

 

 

Bündnis für Demokratie und Toleranz: Jahresschwerpunktthemen

 

10.02.2021

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz hat seine Jahresschwerpunktthemen für 2021 veröffentlicht auf deren Grundlage in diesem Jahr Projekte umgesetzt werden sollen:

  1. Digitalisierung im Ehrenamt – Chancen und Herausforderungen durch die Pandemie
  2. Engagement gegen politischen Extremismus – Gegenstrategien entwickeln
  3. Gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern – gesellschaftlicher Spaltung entgegenwirken
  4. „Aufstand der Anständigen“ in der heutigen Zeit – die Rolle der Zivilgesellschaft
 
 

Fritz Bauer & Raphael Lemkin Human Rights Film Award: Unlimited Hope

 

10.02.2021

Der Fritz Bauer & Raphael Lemkin Human Rights Film Award wird an Filmemacher*innen verliehen, die sich mit ihren Kino-, Fernseh- und Filmproduktionen in herausragender Weise für Menschenrechte, Demokratie und Dialog einsetzen. Der Einsendeschluss ist der 31.Mai 2021.

BMBF: BundesUmweltWettbewerb

 

10.02.2021

Unter dem Motto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ steht der BundesUmweltWettbewerb, der jährlich verliehen wird und sich an Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren richtet. Projektarbeiten können bis zum 15. März eingereicht werden.

Tassilo Tröscher-Wettbewerb

 

10.02.2021

Mit dem Tassilo Tröscher-Wettbewerb werden innovative Projekte und Initiativen ausgezeichnet, die die Lebenssituation der Menschen, die auf dem Land leben verbessern. Für Aktivitäten in folgenden Bereichen kann der mit 6.000 Euro dotierte Preis  erhalten werden:

  • Leben im ländlichen Raum
  • Dorfentwicklung
  • Soziales Miteinander
  • Zivilcourage, Demokratieförderung und Beteiligung
  • Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zu den Bereichen ländlicher Raum und Landwirtschaft, Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz, Demokratie und Beteiligung
  • Gestaltung landwirtschaftlicher Betriebsmodelle
  • Einkommensoptimierung sowie Erwerbs- und Einkommenskombinationen in Landwirtschaft und ländlichen Räumen
  • Verbesserung der umweltverträglichen Landbewirtschaftung und artgerechten Tierhaltung
  • Klimaschutz und Nachhaltigkeit
  • Agrarsoziale Sicherung

Daneben ist der Tassilo Tröscher-Jugendpreis (Dotierung: 3.000 Euro) ausgeschrieben. Für beide Preise können Bewerbungen bis zum 31. März 2021 eingereicht werden.

Umweltpreis 2021 – Projekte und Engagement zu Themen der Umwelt & Nachhaltigkeit gesucht!

 

10.02.2021

Das 25. Mal infolge ruft die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) dazu auf Beiträge für den Umweltpreis 2021 einzureichen. Bis zum 5. Mai 2021 können sich Einzelpersonen oder Personengruppen mit Ihren ehrenamtlichen Aktivitäten zum Umwelt-, Natur- oder Klimaschutz sowie zur Nachhaltigkeit bewerben. Einziges Kriterium ist, dass die Aktivitäten seit mindestens 2 Jahren bestehen müssen (Folgeprojekte inbegriffen) und in Sachsen-Anhalt durchgeführt werden. Das Preisgeld beträgt bis zu 10.000 €.

Kurz notiert:

 

 
 

ESF Plus: Neue Förderperiode 2021 bis 2027

 

03.01.2021

Der Europäische Sozialfonds (ESF) wird auch in der neuen Förderperiode als “ESF Plus” das zentrale Finanzierungs- und Förderinstrument der EU für Investitionen in Menschen sein.

Die Schwerpunkte werden dabei inhaltlich in Folgendem liegen:

  • Verbesserung des Zugangs zu Beschäftigung, allgemeine und berufliche Bildung,
  • aktive Inklusion,
  • sozioökonomische Integration von Drittstaatsangehörigen,
  • gleichberechtigter Zugang zu hochwertigen Sozialschutzsystemen,
  • soziale Integration von Benachteiligten und
  • materielle Basisunterstützung für die am stärksten benachteiligten Personen.
 
 

BMFSFJ: Mehr Geld für Demokratieförderung und Extremismusprävention in 2021

 

03.01.2020

Das BMFSFJ wird 2021 die Demokratieförderung und Extremismusprävention wesentlich aufstocken: um weitere 35 Millionen Euro auf dann insgesamt 150,5 Millionen Euro. Das Bundesprogramm “Demokratie leben!” wird bis 2024 auf rund 200 Millionen Euro jährlich anwachsen.

Daneben werden – um zivilgesellschaftliches Engagement zu unterstützen-, für mehrere Projekte u.a. gegen Hass im Netz und für eine Gesellschaft ohne Antisemitismus, Diskriminierung und Ausgrenzung zusätzlich Mittel von 1,85 Mio. Euro bereitgestellt. Das Gesamtvolumen beläuft sich somit auf rund 25,9 Mio. Euro.
 

 

Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Cornelsen Verlag: Wettbewerb „fair@school – Schulen gegen Diskriminierung“

 

03.01.2021

Mit dem Wettbewerb „fair@school“ sollen vorbildliche Schulprojekte ausgezeichnet werden, die sich gegen Diskriminierung und für gegenseitige Wertschätzung und Chancengleichheit aussprechen. Bewerben können sich Schüler*innen, Schulleiter*innen, Lehrkräfte und (Schul-)Sozialpädagog*innen sowie schulische Arbeitsgruppen bis zum 15. März 2021. Es winken Geldpreise von bis zu 6.000 Euro.
 

 

Stiftung Mitarbeit: Starthilfe

 

03.01.2021

Mit der Starthilfe fördert die Stiftung Mitarbeit im Umfang von bis zu 500 Euro neue Initiativen und Vereine in ihrem Aufbau. Gefördert werden Projekte in den Bereichen Soziales, Politik und Bildung, die über geringe eigene finanzielle und personelle Ressourcen verfügen.

Die nächsten Antragsfristen enden zum 22. Februar und 31. Mai 2021.

Kurz notiert

 

NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter und erhalten Sie für die Bereiche Frauen und Gleichstellung, sowie Demokratie und gesellschaftliche Teilhabe Informationen zu neuen Ausschreibungen und zentralen Änderungen in der Förder- und Drittmittelakquise.

Newsletter

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Um meinen Newsletter für dich interessant zu gestalten, erfasse ich statistisch, welche Links die Nutzer in dem Newsletter geklickt haben. Mit der Anmeldung erklärst du dich mit dieser statistischen Erfassung einverstanden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung